wissen.de
Total votes: 34
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

antun

n|tun
V.
167, hat angetan
I.
mit Akk.
ein Kleidungsstück a.
anziehen;
sie war angetan mit langem Kleid, Hut und Handschuhen
II.
mit Dat. und Akk.
jmdm. etwas a.
(Böses) zufügen, (Gutes) zuteilwerden lassen;
tu mir das nicht an!; tu mir die Liebe an und komm mit!; wenn du wüsstest, was er mir angetan hat; jmdm. Ehre a.; tun Sie sich keinen Zwang an!
benehmen Sie sich ganz zwanglos
III.
mit „es“ und Dat.
etwas tut es jmdm. an,
meist im Perf.
etwas hat es jmdm. angetan
etwas gefällt jmdm. sehr;
dieses Haus hat es mir angetan;
angetan
Total votes: 34