wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Kanal

Ka|nal
m.
2
1.
künstlicher Wasserlauf
2.
schmaler Meeresstreifen zwischen zwei Kontinenten oder Ländern
3.
unterirdischer Graben
4.
schlauchförmiger Durchgang
(Verdauungs~); den K. voll haben
derb
es gründlich satthaben
5.
Frequenzbereich eines Senders
6.
österr.
Gully
7.
übertr.
Weg (auf dem etwas weitergeleitet wird);
das Geld verschwindet in unsichtbaren, unbekannten Kanälen; die Nachrichten werden durch dunkle Kanäle verbreitet
[< 
ital.
canale
„Kanal“, < 
lat.
canalis
„Röhre, Rinne, bes. Wasserrinne“, eigtl. „rohrförmig“, zu
canna,
griech.
kanna
„Rohr“]
Total votes: 12