wissen.de
Total votes: 28
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE
light:
light
, das englische Wort für „leicht“, findet sich seit Anfang der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts im Deutschen und ist hier zu einem Modewort geworden. Es charakterisiert zunächst jene Nahrungs und Genussmittel, die von einem gesundheitsgefährdenden Grundstoff weniger enthalten. Das kann beispielsweise der Zucker, Fett, Kalorien oder Schadstoffgehalt sein. So genannte
Lightprodukte
werden in diesem Sinn konsequent vermarktet, wobei offenbleiben muss, ob sie tatsächlich alle gesundheitsfördernd sind, wie oftmals suggeriert wird.
Darüber hinaus gibt es
Lightversionen
mittlerweile in fast allen Lebensbereichen. Damit sind Produkte oder Vorgänge gemeint, welche auf die wesentlichen oder auf wenige Bestandteile reduziert sind. Das kann gelegentlich durchaus ironisch oder abwertend gemeint sein, weil bei
light
auch die Konnotation „unecht“ oder „künstlich“ mitschwingt. So ist beispielsweise von
Ausbildung light
die Rede, wenn diese wenig gründlich ist, oder von
Musik light
, wenn es um Hintergrundbeschallung geht.
Ehe light
wird als Ausdruck für die Lebensgemeinschaft eines nicht verheirateten Paars verwendet. Politisch gibt es schließlich auch die Wendung
Europa light
für eine zögerliche Haltung gegenüber der Integration, die aber die Vorteile der Europäischen Union durchaus nutzen will.
Total votes: 28