wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

verkneifen

ver|knei|fen
V.
70, hat verkniffen
I.
mit Akk.
etwas v.
sich etwas nicht merken lassen;
vgl.
verkniffen;
den Schmerz v.
II.
mit Dat. (sich) und Akk.
sich etwas v.
1.
etwas nicht zeigen, nicht tun;
sich ein Lachen v.
2.
auf etwas verzichten;
sich eine scharfe Antwort, eine Rüge v.; ich konnte es mir nicht v., ihm das ins Gesicht zu sagen
Total votes: 0