Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

zurücknehmen

zu|rụ̈ck|neh|men
V.
88, hat zurückgenommen
I.
mit Akk.
1.
etwas z.
a)
nach hinten bewegen;
den Kopf, die Schultern z.; einen Fuß z.
b)
wieder an sich nehmen;
wir können die Ware, die Theaterkarten nicht z.
c)
widerrufen, erklären, dass etwas nicht richtig sei;
eine Aussage, Behauptung z.
d)
Brettspiel
rückgängig machen;
einen Zug z.
2.
jmdn. z.
zurückgehen, zurückmarschieren lassen;
Truppen z.
II.
refl.; geh.
sich z.
seinen Zorn, seine Erregung zügeln
Staub, Sterne
Wissenschaft

Die Sternenstaub-Fabrik

Ein todgeweihter Riesenstern trumpft in seiner letzten Lebensphase noch einmal auf: Zusammen mit seinem Partner speit er enorme Staubmengen ins All.

Der Beitrag Die Sternenstaub-Fabrik erschien zuerst auf ...

Venus-Illu.jpg
Wissenschaft

Lebenszeichen von der Venus?

Eine rätselhafte Entdeckung in der Atmosphäre unseres höllischen Nachbarplaneten. von RÜDIGER VAAS Die Idee, die der britische Atmosphärenforscher und Ökologe James Lovelock bereits in den 1960er-Jahren formuliert hat, klingt einfach: Wenn ein Molekül in einer Atmosphäre hauptsächlich von Organismen gebildet wird und die Beiträge...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon