Wahrig Herkunftswörterbuch

Granate

mit Sprengladung gefülltes Geschoss
aus
ital.
granata in ders. Bed. sowie „Frucht des Granatapfelbaumes“; das Geschoss ist mit Pulver gefüllt so wie der Granatapfel mit Körnern, Granat
[Info]
Granate
Vom Granatapfel wurde im 17. Jahrhundert die Bezeichnung Granate abgeleitet, was im ähnlichen Aufbau begründet sein dürfte. Die apfelgroße, aber nicht mit dem Apfel verwandte Frucht besteht aus vielen kleinen süßsäuerlichen Kernen und ist mit einer straffen Schale umgeben. In Form und Inhalt ähnelten sich die Früchte und die ersten, mit vielen kleinen Pulverkörnern gefüllten Granaten. Darüber hinaus existiert die Redensart etwas zu tausend Granatstückchen zusammenhauen „kurz und klein schlagen“, die ebenfalls eine Verbindung zwischen Granatapfel und Granate suggeriert. Waren Granaten zunächst reine Wurfgeschosse (Handgranaten), so dehnte man die Bezeichnung später auf andere Geschosse aus.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z