Wahrig Herkunftswörterbuch

mangeln

fehlen, missen
mhd.
mangel(e)n,
ahd.
mangolon; das Wort ist eine Entlehnung aus
lat.
mancare „fehlen, verstümmeln“; die Ableitung
bemängeln
stammt aus dem 19. Jh. und meint „etwas für fehlerhaft befinden“

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel