wissen.de
Total votes: 5
wissen.de Artikel

Geld verdienen mit Bitcoins und Kryptowährungen? CryptoRobo im Test!

Bitcoin-Visualisierung
Aus der ursprünglich virtuellen Währung ist ein echtes Zahlungsmittel geworden, das weltweit immer mehr Anerkennung findet.

Eine Kryptowährung ist eine inflationsfreie Währung, die weder von einem Staat noch von einer Bank beeinflussbar ist. Bei den handelsüblichen Währungen ist es so, dass ein Staat bestimmt, in welcher Währung er bezahlt. Die Bürger dieses Staates akzeptieren die Währung als Zahlungsmittel. Eigentlich ist ein Geldschein nur ein bedrucktes Stück Papier. Dadurch dass Bürger und Unternehmen den aufgedruckten Wert akzeptieren, erhält die Währung ihren Wert und ist als Zahlungsmittel einsetzbar. Bei einer Kryptowährung funktioniert dies ähnlich. Die Gesellschaft hat diese Art Währung akzeptiert, wodurch die Währung ihren Wert erhält. Eine solche Kryptowährung ist beispielsweise BitCoins. Große Unternehmen akzeptieren BitCoins als Zahlungsmittel, wie Amazon, Apple, Windows und verschiedene Reiseunternehmen. BitCoins sind einerseits ein Zahlungsmittel, gleichzeitig lässt sich mit BitCoins Geld verdienen.

Bitcoin-Symbol
Mehr und mehr Unternehmen akzeptieren Bitcoins als Zahlungsmittel.
Der Cryptorobo – eine Software zum Geldverdienen mit Kryptowährungen

Cryptorobo ist eine neue Software, mit deren Hilfe sich mit Kryptowährungen, insbesondere mit Bitcoins Geld verdienen lässt. Diese Software analysiert ständig aktuelle Berichte aus Zeitungen und Newsportalen. Das Hauptaugenmerk liegt auf Kursschwankungen. Dabei handelt es sich nicht um ein reines Computersystem, das Daten auswertet. Im Hintergrund steht ein Expertenteam, das die Ergebnisse der Software bewertet und die bestmöglichen Trades für die Nutzer ausfindig macht. Mit Bitcoins können die Nutzer an der Börse handeln, wie mit normalem Geld auch. Die Software Cryptorobo unterstützt die Nutzer dabei. Ein Konto zu eröffnen ist ganz einfach. Der Nutzer braucht nur eine E-Mail-Adresse, weitere Daten fragt die Software bei der Anmeldung nicht ab. Hier können Sie ein Cryptorobo Konto eröffnen. Da die Experten am Gewinn der Trader beteiligt sind, liegt es in ihrem Interesse, gute Trades zu empfehlen, sodass die Nutzer möglichst hohe Gewinne erzielen. Auf diese Weise profitieren beide Seiten. Experten wie Nutzer können so mit Bitcoins Geld verdienen.

So funktioniert die Software

Als Erstes müssen die Nutzer sich bei Cryptorobo registrieren und ein Konto erstellen. Außer der E-Mail-Adresse sind keine weiteren persönlichen Daten des Nutzers erforderlich. Das heißt, die Nutzer bleiben vollkommen anonym. Keiner sieht, wie viel Geld die einzelnen Nutzer mit Bitcoins verdienen. Auch wie viel sie wofür ausgeben, bleibt komplett anonym. Sobald das Crytporobo-Konto aktiviert ist, kann sich der Nutzer immer wieder einloggen und direkt mit dem Geldverdienen beginnen. Dazu braucht er natürlich zunächst Kryptowährung. Auch dazu hat die Software hilfreiche Tipps bereit und warnt beispielsweise vor bestimmten Seiten und empfiehlt Seiten, die sich besonders für den Kauf von Bitcoins eignen. Im Demomodus ist es möglich, die Software 90 Tage lang auszuprobieren. Nach Ablauf der 90 Tage können die Nutzer sich für eine von drei verschiedenen Mitgliedschaften entscheiden. Dabei hängen die monatlichen Beiträge von den Gewinnen der Nutzer ab.

Was ist an Bitcoins anders?

Auf dem Markt sind mittlerweile mehr als 3000 Kryptowährungen erhältlich, allerdings sind die wenigsten frei zugänglich. Bitcoins zählt zu den öffentlich zugänglichen Währungen, die weder ein Staat noch eine Bank kontrolliert. Auch wer sonst keine Möglichkeit hat, ein Konto zu eröffnen, kann sich ein Bitcoin-Konto anlegen. Ein weiterer Grund für den Erfolg der Bitcoins liegt darin, dass sie vor Inflation geschützt sind. Es kommt immer nur eine bestimmte Menge an Bitcoins in Umlauf, wobei sich die Zahl der ausgeschütteten Bitcoins mit der Zeit immer mehr reduziert hat.

Chartverlauf
Aktuell steht der Kurs der Bitcoins bei mehr als 6.000 Euro – eine rasante Entwicklung, seit der Bitcoin 2009 aufkam.
Der Kursverlauf der Bitcoins

Im Jahr 2009 kamen die Bitcoins auf. Bereits 2013 lag der Wert eines Bitcoins bei 100 Euro. Innerhalb weniger Monate steigerte sich der Wert auf über 500 Euro noch im selben Jahr. Der Wert stieg deutlich innerhalb weniger Monate. Im Jahr 2015 kam es zu einem Kurzverlust, den die Spaltung innerhalb des Unternehmens ausgelöst hatte. Im Juni 2016 lag der Kurs bei mehr als 2000 Euro. Aktuell (Stand 02. November 2017) ist der Bitcoin rund 6.000 Euro wert. Angesichts dieser rasanten Entwicklung ist es gar nicht notwendig, mit den Bitcoins zu handeln. Wer sie einfach nur hält und auf einen günstigen Zeitpunkt wartet, kann mit Bitcoins Geld verdienen – einfach durch den Kursgewinn.

Bitcoins verkaufen

Wer aus dem steigenden Kurs Kapital schlagen möchte, muss seine Bitcoins verkaufen. Dazu gibt es einige Handelsplattformen, von denen allerdings nicht alle seriös sind. Um sicherzugehen, sollten Nutzer die offiziellen Seiten von Bitcoins besuchen und dort ihren Verkauf abwickeln oder auf sichere und verifizierte Handelsplattformen zurückgreifen. Der Verkauf ist ganz einfach. Wer auf den richtigen Zeitpunkt wartet, kann mit Bitcoins Geld verdienen. Dazu muss der Nutzer einfach nur angeben, wie viele seiner Bitcoins er verkaufen möchte, er muss also nicht alle seine Bitcoins auf einmal verkaufen. Genau wie bei regulären Währungen kann der Nutzer bis auf „Centbeträge“ abstufen.

Kursschwankungen werden zu gewinnbringenden Möglichkeiten

Für Anleger stellen Kursschwankungen in vielen Fällen ein großes Risiko dar. Für Trader können sie eine erfolgversprechende Chance sein. Verkauft der Nutzer, auch Trader genannt, zum richtigen Zeitpunkt seine Bitcoins, kann er damit gute Gewinne erzielen. Wer langfristig mit Bitcoins Geld verdienen möchte, muss sich sehr genau mit der Thematik auskennen und sich intensiv damit auseinandersetzen. Eine andere Möglichkeit ist die bereits erwähnte Software Cryptorobo. Mithilfe dieser Software kann quasi jeder mit Bitcoins Geld verdienen. Dazu sind keine weiteren Spezialkenntnisse erforderlich.

Fazit

Die Kryptowährung Bitcoins stellt eine echte Alternative zu den sonst üblichen Währungen dar. Mittlerweile will sogar die größte Terminbörse der Welt, die CME – Chicago Mercantile Exchange – Finanzinstrumente auf der Grundlage von Bitcoins anbieten. Das bedeutet, dass dann Bitcoins wie andere Währungen auch, an der Chicagoer Börse gehandelt werden können. Wer abseits der offiziellen Börse mit Bitcoins Geld verdienen möchte, kann dies mit Cryptorobo tun. Mit dieser Software können die Nutzer

  • Wertsteigerungen der Kryptowährungen zu ihrem Vorteil nutzen
  • Kursschwankungen nutzen, um Geld zu verdienen
  • mit Kryptowährungen traden.
Total votes: 5