Wissensbibliothek

Was bestimmte Sartres Werk entscheidend?

Sein Gesamtwerk ist im Wesentlichen geprägt von der Auseinandersetzung mit dem existenziellen Problem der menschlichen Freiheit. Der 1905 geborene Jean-Paul Sartre arbeitete als Philosophielehrer, ehe er sich ganz als Schriftsteller betätigte. Die Erfahrung des Zweiten Weltkrieges beeinflusste sein Leben und Denken nachhaltig. Er schloss sich der französischen Résistance an und engagierte sich für den Marxismus. Er gründete zusammen mit Simone de Beauvoir und Maurice Merleau-Ponty (1908–1961) die Zeitschrift »Les Temps Modernes« (1945), um sich ein öffentliches Forum für seine Ideen zu schaffen. Noch unter deutscher Besatzung erschien sein philosophisches Hauptwerk »L'être et le néant« (Das Sein und das Nichts, 1943), das ihn nach dem Krieg als Hauptvertreter der französischen Existenzphilosophie weltberühmt machte. Auch als Romancier und Dramatiker erwarb sich Sartre einen Ruf.

Darm, Gesundheit, Medizin
Wissenschaft

Gutes Bauchgefühl

Der Darm ist das bedeutsamste Immunorgan des Körpers. Und steht in enger Verbindung zum Gehirn. Er ist deshalb maßgeblich an unserem Wohlbefinden beteiligt. von JÜRGEN BRATER Beim Stichwort Darm denkt man automatisch zuerst an die üblicherweise als Verdauung bezeichnete Nahrungsverwertung, also an die enzymatische Aufspaltung...

Gehirn, Nervensystem, Kind
Wissenschaft

Geerbter Schutz

Der Mensch ist ein Erfolgsmodell der Evolution. Genetische und neurobiologische Schutzfaktoren helfen uns, mit Stress und Schicksalsschlägen fertig zu werden. von CHRISTIAN WOLF Oliver Brendel ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Stehaufmännchen. Er ist Mitte 30, als er spürt, wie er nach und nach die Kontrolle über seine Arme...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon