wissen.de
Total votes: 109
wissen.de Artikel

Dorothea Erxleben und ihr König

Die erste promovierte Ärztin Deutschlands

Dorothea Erxleben war mit Sicherheit nicht die erste Frau in Deutschland, die als Ärztin praktizierte. Doch war sie die erste, die das mit einem Doktortitel tat. Dabei hatte man Dorothea Erxleben, geborene Leporin, anfang sogar den Zutritt zur Universität Halle verweigert, während sich ihre Brüder völlig problemlos einschreiben konnten.

Eine Frau bleibt stur

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Dickschädel Dorothea Erxleben
Doch die 1715 in Quedlinburg geborene Frau blieb stur und bat den König um Hilfe. Bei dem feingeistigen und sensiblen Friedrich II. fand das Gesuch der wissbegierigen Dorothea Erxleben schnell Gehör. Die junge Frau durfte das Studium der Medizin an der Universität Halle schließlich doch aufnehmen. Eine Sensation für damalige Zeiten. Trotz Anfeindungen approbierter Ärzte erwarb sie als erste Frau in Deutschland 1754 den medizinischen Doktorgrad. Erst 150 Jahre später sollten Frauen in Deutschland offiziell die Erlaubnis zu studieren erhalten, in Preußen zuletzt. Das war im Jahr 1908.

 

Vorbild Vater

Dorothea Erxleben hatte bereits als Kind ihr (Berufs-)Ziel klar vor Augen: Sie würde Ärztin werden - ganz nach dem Vorbild ihres Vaters, den sie immer wieder zu seinen Krankenbesuchen begleitet und dem sie bei der Behandlung assistiert hatte. Latein sprach sie, ausreichende medizinische Vorkentnisse besaß sie. Weshalb man ihr 1740 die Universitätstüren vor der Nase zuschlug, konnte Dorothea Erxleben nicht verstehen. Erbost schrieb sie: "Ein jeder will gern ein verständiges Weib haben, aber die Mittel des Verstandes will man ihnen nicht zulassen." Und setzte mit der Schrift "Gründliche Untersuchung der Ursachen, die das weibliche Geschlecht vom Studieren abhalten" noch einen drauf. Ihre medizinische Bildung holte sie sich an einer der Akademien für Kinder mittelloser Eltern, deren Gründung ihr Vater vorangetrieben hatte - bis endlich die königliche Erlaubnis Friedrichs des Großen zum Universitätsbesuch erfolgte.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Susanne Böllert, wissen.de
Total votes: 109