wissen.de
KALENDER
Das Flensburger Seeamt spricht den Kapitän des am 8. Dezember 1959 vor der norwegischen Küste in Seenot geratenen Küstenmotorschiffes "Merkur"" von dem Vorwurf frei, für den Tod seiner Besatzungsmitglieder verantwortlich zu sein. Der Kapitän hatte sich als einziger der aus acht Männern bestehenden Besatzung retten können.