wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Amphiktyonie

[
griechisch, „Umwohnerschaft“
]
Staaten- oder Stammesbund der Anlieger eines gemeinsamen Heiligtums, die sich zur Pflege seines Kults, zu Festversammlungen, regelmäßiger Beratung zusammenfanden. Besonders bekannt war die pyläisch-delphische Amphiktyonie, die seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. die Stämme Thessaliens und Mittelgriechenlands um den Apollontempel von Delphi vereinigte. Im Krieg gegen die Phoker um die Unabhängigkeit des delphischen Heiligtums in der Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. gelang es Philipp II. von Makedonien, in Mittelgriechenland Fuß zu fassen. Ähnliche Bündnisse gab es bei den Israeliten (um das Heiligtum der Bundeslade).
Delphi: Theater und Apollon-Tempel
Theater und Apollon-Tempel von Delphi
Blick vom Theater auf den Apollon-Tempel: Vor der herrlichen Bergkulisse fanden im Theater in Delphi auch die kulturellen Aufführungen im Rahmen der Panhellenischen Spiele statt. Im Apollon-Tempel befand sich das berühmte Orakel von Delphi, dess
Total votes: 24