wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Dlphi

griechisch Delphoi, antike Stadt in der altgriechischen Landschaft Phokis, am Fuß der steil aufragenden, zum Parnass gehörenden Phaidriaden; Heiligtum seit dem 2. Jahrtausend v. Chr., seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. wichtigster Kultort Apollons. Der Apollontempel (seit dem 7. Jahrhundert v. Chr. mehrfach zerstört und wieder aufgebaut) war Mittelpunkt des Ortes; in ihm verkündete die Seherin Pythia in vieldeutigen Sprüchen die Orakel Apollons. Die zu seinem Tempel führende „heilige Straße“ war von zahlreichen Schatzhäusern für Weihgeschenke der griechischen Staaten gesäumt. Gesondert und tiefer lag der Bezirk der Athena Pronaia mit dem Tholos aus der Zeit um 400 v. Chr. Die Stadt hatte ein Theater und Stadion; nördlich des heiligen Bezirks lag die Stadt. Die größte politische Bedeutung hatte Delphi in archaischer Zeit, es wirkte auf die Verfassung der griechischen Städte, viele politische Unternehmungen und die Kolonisation ein, war autonom und Sitz der „pyläisch-delphischen Amphiktyonie“. Der Einfluss Delphis ging seit 450 v. Chr. zurück und erlebte nur im 2. Jahrhundert n. Chr. eine Spätblüte unter den römischen Kaisern Nero, Trajan und Hadrian. Ausgrabungen seit 1840, Museum mit reichen Skulpturenfunden.
Delphi: Theater und Apollon-Tempel
Theater und Apollon-Tempel von Delphi
Blick vom Theater auf den Apollon-Tempel: Vor der herrlichen Bergkulisse fanden im Theater in Delphi auch die kulturellen Aufführungen im Rahmen der Panhellenischen Spiele statt. Im Apollon-Tempel befand sich das berühmte Orakel von Delphi, dess
Delphi: Theater und Apollon-Tempel
Theater und Apollon-Tempel von Delphi
Blick vom Theater auf den Apollon-Tempel: Vor der herrlichen Bergkulisse fanden im Theater in Delphi auch die kulturellen Aufführungen im Rahmen der Panhellenischen Spiele statt. Im Apollon-Tempel befand sich das berühmte Orakel von Delphi, dess
Total votes: 0