wissen.de
Total votes: 41
LEXIKON

Ayurvda

[der; sanskritisch, „das Wissen von der Lebensdauer“]
schriftlich überlieferte altindische ganzheitliche Seins- und Gesundheitslehre, die noch heute in Indien lebendig ist. Danach wird Krankheit als Störung des inneren Gleichgewichts zwischen Körper-, Seele- und Geistebene aufgefasst, das es wiederherzustellen gilt. Zur Anwendung kommen Verfahren zur Entschlackung wie Fasten, Einläufe und Ölmassagen, Ernährungsumstellung und spezielle ayurvedische Heilmittel.
Total votes: 41