wissen.de
You voted 4. Total votes: 26
LEXIKON

Chung

Kyung-Wha, koreanische Geigerin, * 26. 3. 1948 Seoul; studierte u. a. an der New Yorker Juilliard School of Music und bei Joseph Szigeti; tritt seit 1967 mit ihrer Schwester Myung-Wha Chung und ihrem Bruder Myung-Whun Chung im Trio auf; internationaler Durchbruch als Solistin 1970 in London, seither Konzerte mit allen bedeutenden Orchestern und Dirigenten sowie bei zahlreichen Festivals; ihr Repertoire enthielt zunächst besonders Werke der Romantik und der Moderne, heute auch des Barock (u. a. bedeutende Einspielung von Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“) und der Klassik.
You voted 4. Total votes: 26