Lexikon

Das Mädchen Irma La Douce

  • Deutscher Titel: Das Mädchen Irma La Douce
  • Original-Titel: IRMA LA DOUCE
  • Land: USA
  • Jahr: 1963
  • Regie: Billy Wilder
  • Drehbuch: Billy Wilder, I. A. L. Diamond, nach dem Bühnenstück von Alexandre Brefford
  • Kamera: Joseph LaShelle
  • Schauspieler: Shirley MacLaine, Jack Lemmon, Lou Jacobi, Bruce Yarnell
Mit der farbigen Komödie »Das Mädchen Irma La Douce« präsentiert sich unter der Regie von Billy Wilder mit Shirley MacLaine als leichtem Mädchen und Jack Lemmon als Zuhälter wider Willen das ideale Stargespann für »unmoralische« Lustspiele.
Andere Sitten, andere Länder: Damit Amerikaner über eine Dirne lachen können, muss das Ganze selbstverständlich in Paris spielen. Dort lebt Irma (Shirley MacLaine) inmitten einer bunten Welt von Zuhältern, Kolleginnen und Kneipenvögeln und Polizisten, die sich aber längst mit dem Milieu arrangiert haben. Bis auf einen, den Neuling Nestor (Jack Lemmon), der das Lotterleben kräftig durcheinander bringt: Er lässt eine Razzia durchführen und dabei auch den Polizeichef verhaften, wird aus seinem Job entlassen, zieht »aus Versehen« Irmas Zuhälter aus dem Verkehr und findet sich so unverhofft als dessen Nachfolger wieder. So arbeitet er sich nun bei Tage krumm, um nachts, als Lebemann verkleidet, bester Kunde beim eigenen Mädchen zu werden. Irma ahnt nichts; sie verliebt sich in den reichen Kerl, und der »wahre« Nestor hat das Nachsehen. Er muss erst seine Dandy-Rolle ablegen und einige Probleme überwinden, bevor die beiden zueinander finden.
Shirley MacLaine und Jack Lemmon spielten bereits einmal zusammen: Und schon in »Das Appartement« (1960) spielten die beiden in Hochform. Das gleiche Team sorgt auch für den Erfolg von »Irma La Douce« und führt überzeugend vor, dass auch gekaufte Liebe kein Tabu für Komödianten sein muss wenn auch nur in Paris.
forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Hat Altern einen Sinn?

Es gibt Sätze, die werden so oft benutzt, dass ihre Wirkung sich inzwischen abgenutzt hat. In der Bioforschung besteht diese Gefahr für den berühmten Satz „Nichts in der Biologie ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution“. Im Jahr 1974 wählte der in der heutigen Ukraine geborene US-Genetiker Theodosius Dobzhansky ihn als Titel...

Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Anders, als man denkt

„Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.“ Diese Formulierung stammt von Wilhelm Busch, der damit die Erwartungen des 19. Jahrhunderts poetisch auf den Punkt gebracht hat. Damals wurde Wissenschaft zum Beruf, was für den Soziologen Max Weber bedeutete, dass die Welt berechenbar und damit entzaubert wurde. Dies geschah...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon