wissen.de
Total votes: 57
LEXIKON

Flrida

Flagge von Florida
Abkürzung Fla., Staat und Halbinsel im Südosten der USA, 170 314 km2, 15,98 Mio. Einwohner (15% Schwarze); Hauptstadt Tallahassee (im Norden); umfasst hauptsächlich die flache bis wellige, verkarstete, sumpf- und seenreiche Halbinsel Florida; ferner im Norden einen nicht zur Halbinsel zählenden Streifen entlang der Golfküste bis zur Mobile Bay (Alabama). Die Atlantikküste hat viele Nehrungen, auf denen Badeorte liegen. 62% der Staatsfläche tragen Wälder. Florida hat feuchtwarmes Klima, im Süden tropisch (häufige Hurrikane, winterliche Kaltlufteinbrüche). Das Klima begünstigt den ganzjährigen Tourismus als Haupterwerbsquelle; auch ist Florida bevorzugter Wohnsitz von Rentnern geworden. Die Landwirtschaft erzeugt 75% der Zitrusfrüchte der USA. Die Industrie entwickelte sich besonders seit dem 2. Weltkrieg. Florida ist wichtigster Phosphaterzeuger der USA. Florida wurde 1513 von J. P. de León entdeckt und für die spanische Krone in Besitz genommen. 1763 fiel Florida an Großbritannien. Infolge des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges gelangte Florida 1783 wieder an Spanien, das es 1821 an die USA verkaufte. 1845 wurde Florida als 27. Staat in die Union aufgenommen.
Total votes: 57