wissen.de
Total votes: 37
LEXIKON

Giftgase

Gase und Dämpfe, die den menschlichen Organismus schädigen. Zu unterscheiden sind 4 verschiedene Giftgasarten: 1. Ätz- und Reizgifte wirken besonders in den oberen Atemwegen; z. B. Phosgen, Nitrosegase, schweflige Säure, Chlorwasserstoff, Ammoniak. 2. Blut- und Zellgifte verbinden sich mit dem Blutfarbstoff Hämoglobin und unterbinden dadurch die lebenswichtige Sauerstoffversorgung der Zellen; z. B. Arsenwasserstoff, Blausäure, Phosphorwasserstoff, Schwefelwasserstoff, Kohlenmonoxid. 3. Narkosegifte lösen sich beim Einatmen im Lungenblut, gelangen in das Nervensystem und lähmen es. Die Lähmung des Atemzentrums hat den Tod zur Folge; z. B. Schwefelkohlenstoff, Benzol, Benzin, Chloroform, Tetrachlorkohlenstoff, Ether, Aceton. 4. Stickgase sind zwar nicht giftig, können jedoch den Erstickungstod durch Fernhalten des Sauerstoffs bewirken; z. B. Kohlendioxid, Acetylen und Stickstoff. chemische Waffen.
Total votes: 37