Lexikon

González Márquez

[
gɔnˈθa:lɛθ ˈmarkɛθ
]
González Márquez, Felipe
Felipe González Márquez
Felipe, spanischer Politiker, * 5. 3. 1942 Sevilla; Jurist; schloss sich 1964 der im Untergrund operierenden Sozialistischen Arbeiterpartei Spaniens (PSOE) an und wurde 1974 Parteiführer (Generalsekretär). Nach der Legalisierung (1976) brachte er die ursprünglich marxistische Partei auf einen gemäßigt sozialistischen Kurs. 19821996 war er Ministerpräsident. Die Regierung González Márquez vollzog den Eintritt Spaniens in die EG und trug mit ihrer Politik entscheidend zur Modernisierung des Landes bei. 1993 erhielt er den Karlspreis. 1997 trat er von seinem Amt als Parteiführer der PSOE zurück.
Fossilien
Wissenschaft

Der Versteinerte Wald

Eine Fossilienlagerstätte in Chemnitz gibt Paläontologen einzigartige Einblicke in die Welt vor 291 Millionen Jahren.

Der Beitrag Der Versteinerte Wald erschien zuerst auf wissenschaft.de.

xxSPL13377892-HighRes_(1).jpg
Wissenschaft

Ein Molekül voll Hoffnung

Die Corona-Impfungen haben die mRNA berühmt gemacht. Doch sie waren nur der Anfang. Künftig könnten die kleinen Moleküle seltene Erkrankungen heilen und die Prävention von Herzinfarkten revolutionieren. von EDDA GRABAR Frühsommer 2021. Es hätte für Christian Wawrzinek nicht besser laufen können – den Zahnmediziner, der mit seinem...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon