wissen.de
Total votes: 38
LEXIKON

Institt für Wasser-, Boden- und Lufthygiene

Berlin, Forschungsstätte für allgemeine Hygiene und Gesundheitstechnik; Untersuchung, Beratung und Überwachung der Trink- und Nutzwasserversorgung und der Abwasser- und Abgashygiene; 1901 als Königlich Preußische Versuchs- und Prüfanstalt für Wasserversorgung und Abwässerbeseitigung in Berlin gegründet, 19431952 unter dem Namen Reichsanstalt für Wasser- und Luftgüte, 19521994 dem Bundesgesundheitsamt angegliedert; seit dessen Auflösung dem Umweltbundesamt unterstellt.
Total votes: 38