wissen.de
Total votes: 40
LEXIKON

Malamud

[
ˈmæləməd
]
Bernard, US-amerikanischer Schriftsteller, * 26. 4. 1914 Brooklyn,  18. 3. 1986 New York; machte an den Schicksalen jüdischer Bürger die Entfremdung des Menschen im heutigen Amerika sichtbar; Romane: „Der Gehilfe“ 1957, deutsch 1961; „Der Fixer“ 1966, deutsch 1968; „Die Mieter“ 1971; Erzählungen: „Bilder einer Ausstellung“ 1969; „Rembrandts Hut“ 1973.
  • Erscheinungsjahr: 1966
  • Veröffentlicht: USA
  • Verfasser:
    Malamud
    , Bernard
  • Deutscher Titel: Der Fixer
  • Original-Titel: The Fixer
  • Genre: Roman
Die Verfolgung von Minderheiten, die Ungerechtigkeit, auf die absolutistische Regime ihre Herrschaft gründen, und die schweigende Kollaboration mit den Herrschenden sind das Thema des Bestseller-Romans »Der Fixer« von Bernard Malamud (* 1914,  1986), erschienen im Verlag Farrar, Straus and Giroux in New York. Hauptgestalt ist der »Fixer« Yakow Bok (»Fixer« = jemand, der es versteht, »etwas in Ordnung zu bringen«), der zur Zeit des Zarismus seinen Heimatort verlässt, um in Kiew ein neues Leben zu beginnen. Er verschweigt, dass er Jude ist. Als in der Nähe einer Baustelle ein Kind tot aufgefunden wird, beschuldigt man den Juden, einen Ritualmord begangen zu haben. Er kommt ins Gefängnis und wird grausam gequält, obwohl die Behörden wissen, wer der tatsächliche Mörder ist.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1968. 1968 wird das Buch unter der Regie von John Frankenheimer verfilmt.
Total votes: 40