Lexikon

Nnenakkord

[
lateinisch
]
Nonakkord; Septnon(en)akkord
ein durch vier Terzen aufgeschichteter Fünfklang, der durch Hinzufügung einer None zu einem Septakkord entsteht; der Nonenakkord wird auf der Dominante gebildet und heißt daher auch Dominantnonenakkord; es gibt den Nonenakkord mit großer None cegbd und den Nonenakkord mit kleiner None cegbdes; ein Nonenakkord als Vierklang ohne Grundton heißt verkürzter Nonenakkord; der Nonenakkord entwickelte sich in der Romantik und wird u. a. auch im Jazz verwendet.
Wissenschaft

Haben kleine Sterne besondere Planeten?

Wie erdähnlich könnten die Welten um die vielen stellaren Winzlinge des Weltalls sein? Hinweise dazu hat nun der analytische Blick des Webb-Teleskops auf die planetenbildende Scheibe eines sehr massearmen Jung-Sterns geliefert. Sie enthält demnach viele kohlenstoffhaltige Verbindungen und offenbar wenig sauerstoffhaltige Gase....

Insight-Panorama-42655_PIA23136.png
Wissenschaft

Reise zum Mittelpunkt des Mars

Eine Landesonde hat mit seismischen Wellen das Innere des Roten Planeten durchleuchtet. Ergebnis: In seinem Zentrum ist ein stattlicher Metallkern. von THORSTEN DAMBECK Die rotbraunen Wüsten auf dem Mars wurden schon eingehend erkundet. Doch wie es darunter aussieht, war bisher weitgehend unklar. Die NASA-Sonde InSight, die 2018...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon