Lexikon

Populren

[
lateinisch
]
im alten Rom in der Spätphase der Republik (133131 v. Chr.) Führer des Volks, die zumeist gegen die Senatsmehrheit Partei ergriffen. Sie waren meist adliger Herkunft und vertraten die Interessen der Plebs. Bedeutende Popularen waren die Gracchen, Marius, Crassus, Cäsar u. a.