wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Seleukden

Diadochen-Dynastie, gegründet 312 v. Chr. von Seleukos I. Nikator, einem Feldherrn Alexanders des Großen (Alexander der III.). Das Seleukidenreich erstreckte sich zur Zeit seiner größten Blüte (um 280 v. Chr. und um 200 v. Chr.) über fast ganz Kleinasien und reichte bis zum Indusgebiet. Kriege und innere Zwistigkeiten führten bis zum 1. Jahrhundert v. Chr. zu seiner Auflösung.
Total votes: 0