wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Ska

karibischer Musikstil, Vorläufer des Reggae; entwickelte sich Ende der 1950er Jahre auf Jamaika und verband Elemente des Rhythm & Blues, Jazz und Gospel mit traditionellen jamaikanischen Rhythmen und Gesängen; zeichnet sich besonders durch Akzentuierung unbetonter Taktteile (Offbeat) und Einsatz von Bläsern in der Rhythmusgruppe aus. In den frühen 1960er Jahren wurde der Ska auch in Großbritannien populär („Blue Beat“); Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre nahmen Punkrock und New Wave Elemente des Ska in ihre Musik auf; seitdem haben sich unterschiedliche Varianten herausgebildet, z. B. Latin-Ska, Ska-Punk, Ska-Jazz.
Total votes: 0