wissen.de
Total votes: 36
LEXIKON

Sozialisatin

der Lern- und Erziehungsprozess, der das Hineinwachsen in die sozial-kulturelle Gemeinschaft durch Ausbildung eines sozialen Über-Ichs und Gewinnung der Ich-Identität des jungen Menschen (primäre Sozialisation, von der Geburt bis zum Abschluss der Jugend) bewirkt und an den durch alle Lebensalter fortgesetzte Anpassungsprozesse (sekundäre Sozialisation) anschließen. Vom Einzelnen aus ist dieser gesellschaftliche Prozess, der sein Werden und Reifen begleitet, der Aufbau seiner soziokulturellen Persönlichkeit. Familie, Spielgruppen, Schule und Einflüsse der weiteren Gesellschaft (u. a. Nachbarschaft, Gemeinde, Kirchen, Vereine) erfüllen Sozialisationsfunktionen. Art und Weise der Sozialisation ist je nach Kultur und Gesellschaft verschieden, speziell klassen-, schicht- und gruppenabhängig. Größte Bedeutung im Sozialisationsprozess kommt der Familie zu.
Total votes: 36