Lexikon

Telefax

Fax
Kunstwort aus Telegrafie und Faksimile; international standardisierter Telekommunikationsdienst für die Übertragung von Texten, Zeichnungen, Skizzen u. a. über das Telefonnetz. Beim Telefax-Gerät wird die Vorlage fotoelektronisch in Rasterpunkte umgewandelt, die als elektrische Signale übertragen werden. Das Empfangsgerät kehrt diesen Vorgang wieder um und der Empfänger erhält eine originalgetreue Kopie. Eine DIN A4-Seite wird über analoge Anschlüsse mit bis zu 33 600 bit/s in ca. 20 Sekunden übertragen, im ISDN bei 64 000 bit/s in etwa 10 s. Telefax-Geräte können ebenso mit dem PC verbunden werden. Eingehende Nachrichten können gespeichert, weiterverarbeitet oder über das Rechnernetz an andere Empfänger weitergeleitet werden. Der PC kann auch ohne spezielles Telefax-Gerät zum Fernkopieren verwendet werden. Dazu benötigt man entsprechende Fax-Software und ein Modem.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch