wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Ungleichung

Mathematik
eine Aussageform, die zwei (oder mehrere) Größen über die „ist kleiner als“- bzw. „ist größer als“-Beziehung verbindet: A < B bzw. A > B. Für das Rechnen mit Ungleichungen gelten ähnliche Regeln wie bei Gleichungen. Der Sinn der Ungleichung wird nicht geändert, wenn beiderseits gleiche Größen addiert oder subtrahiert werden oder wenn die Ungleichung mit einer positiven Zahl multipliziert wird; der Sinn der Ungleichung kehrt sich um, wenn sie mit einer negativen Zahl erweitert wird. So folgt aus a < b z. B. a + 5 < b + 5; 3 · a < 3 · b; 2 · a > 2 · b. Mit den vorstehenden Rechenregeln lassen sich Ungleichungen vereinfachen und lösen. So ist z. B. die Ungleichung 3x + 2 > 5 der Ungleichung x > 1 gleichwertig.
Total votes: 0