wissen.de
You voted 2. Total votes: 64
GESUNDHEIT A-Z

Homöopathie

alternative Heilmethode, die auf dem Ähnlichkeitsprinzip beruht. In der Homöopathie wird dasjenige Arzneimittel bei einer Erkrankung angewendet, das beim Gesunden der Krankheit ähnliche Symptome hervorruft. Ähnliches soll mit Ähnlichem geheilt werden (Similia similibus curantur). Die Arzneimittelgrundsubstanzen werden in der Homöopathie verdünnt verabreicht. Die Verdünnung des Medikaments mit einer Trägersubstanz bezeichnet man als Potenzierung. Sie wird entweder in Zehnerschritten (D-Potenz) oder seltener in Hunderterschritten (C-Potenz) angegeben. D 12 bedeutet beispielsweise eine Verdünnung eines Arzneimittels im Verhältnis von 1:1.000.000.000.000. Durch die Verdünnung einer Substanz soll sich dabei ihre Wirkung potenzieren, d. h. erhöhen.
You voted 2. Total votes: 64