wissen.de Artikel

Ayurveda - eine uralte Heilkunst in Indien

Im Blickpunkt: Eine 5000 Jahre alte Methode

Seit einigen Tausend Jahren lockt die "Wissenschaft von der Langlebigkeit" Patienten aus aller Welt nach Indien. Die Heilverfahren des Ayurveda setzen in erster Linie auf umfassende Krankheitsprävention. Oberstes Ziel ist die (Wieder-)Herstellung eines harmonischen Gleichgewichts von Körper und Seele, Sinnen und Geist. Seit 2500 bis 5000 Jahren wird dieses Wissen (Veda) vom Leben (Ayus) in Indien tradiert und praktiziert; in Nepal und Sri Lanka steht es gleichberechtigt neben westlicher Medizin und Homöopathie. Unter dem Eindruck von Lebens- und Arzneimittelskandalen wächst nun auch hierzulande bei Ärzten wie Patienten das Interesse an einer Wissenschaft, die Wege weist zu einem Leben im Einklang mit der Natur.

 

Alles eine Typfrage: Vata, Pitta und Kapha

In der Lehre des Ayurveda setzt sich die Welt aus den Elementen Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum zusammen. Drei sog. Doshas als Kombination dieser Elemente gelten als grundlegende Funktionsprinzipien des Lebens, die alle geistigen und biologischen Abläufe steuern: Vata (Raum und Luft) symbolisiert das Prinzip der Bewegung und Pitta (Feuer und Wasser) jenes der Umwandlung; Kapha (Erde und Wasser) steht für Stabilität und Zusammenhalt. Beim gesunden Menschen befinden sich die Doshas in harmonischem Gleichgewicht jede Krankheit gilt als Folge einer Störung dieser natürlichen Balance.

Jeder Mensch besitzt eine spezielle Kombination der drei Doshas, die entweder von Vata, Pitta oder Kapha geprägt wird. Das stärkste Dosha bestimmt die individuellen körperlichen und geistigen Eigenschaften. In unseren Breitengraden dominieren Pitta-Charaktere, die als intelligent und willensstark, aber auch als reizbar und ungeduldig gelten. Äußerlich sind ein mittelschwerer Körperbau, helle Haare und ein zu Sonnenbrand und Sommersprossen neigender Hauttyp charakteristisch. Zu beachten ist jedoch, dass derartige Typisierungen keine Festlegung bedeuten, da alle Menschen letztlich eine gemischte Konstitution besitzen.

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Das könnte Sie auch interessieren