wissen.de
Total votes: 46
GESUNDHEIT A-Z

Metabolismus

Stoffwechsel
hormonell und enzymatisch gesteuerte Gesamtheit der biologisch-chemischen Vorgänge im Organismus mit Abbau und Resorption von Nährstoffen sowie Aufbau und der Erhaltung der Körperbestandteile. Man unterscheidet zwischen mehreren Teilstoffwechselvorgängen, z. B. dem Fett-, den Eiweiß- und den Kohlenhydratstoffwechsel. Die zentrale Funktion des Metabolismus ist die Energiegewinnung (Citratzyklus) durch die "Verbrennung" von Kohlenhydraten oder Fettsäuren. Der Körper kann auch komplexe Moleküle aus einfacheren Vorläufersubstanzen bilden, z. B. Steroide. Die Stoffwechselvorgänge laufen über verschiedene Zwischenstufen und in verschiedenen Bereichen des Körpers ab, das zentrale Organ für die Stoffumsetzung ist die Leber. Das Fehlen eines Enzyms zieht schwere Krankheiten nach sich, weil ein Metabolit nicht weiter abgebaut werden kann (Stoffwechselkrankheiten). Der Aufbau von Körpergewebe wird als Anabolismus, der Abbau als Katabolismus bezeichnet.
Total votes: 46