wissen.de
Total votes: 0
wissen.de Artikel

Nulldiät

Gähnende Leere auf dem Teller
Die Nulldiät bedeutet letztlich totales Fasten. Hierbei wird vollständig auf die Zufuhr von Energie liefernder Nahrung verzichtet, und zwar einschließlich kalorienhaltiger Getränke oder Flüssigkeiten. Erlaubt sind lediglich Flüssigkeiten wie Mineralwasser oder Tees, die keinerlei Energie liefern. Davon sollten wenigstens drei Liter am Tag getrunken werden. Die lebenswichtigen Vitamine und Mineralstoffe werden als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten eingenommen.

 

Nulldiät ist nicht ungefährlich

Ziel der Nulldiät ist meistens eine drastische Gewichtsreduktion. Wegen der enorm starken Belastung für Herz und Kreislauf ist diese extreme Form des Fastens allerdings nicht ungefährlich. Sie sollte nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden, möglichst mit entsprechender stationärer Aufnahme in einem entsprechend spezialisierten Kranken- oder Kurhaus. Da jedoch keinerlei Lerneffekt für den Patienten hinsichtlich seines Essverhaltens besteht, wird die Nulldiät meist nur noch zur Gewichtsabnahme in gesundheitlichen Notfällen eingesetzt. Indikation für ein solches therapeutisches Fasten sind schwerwiegende Stoffwechselerkrankungen, ernährungsabhängige chronische Erkrankungen, darunter auch bestimmte Allergieformen, sowie Herz- und Gefäßerkrankungen.

Total votes: 0

Nulldiät - nur eine Möglichkeit des Fastens

Anzeige