Wissensbibliothek

Kasachstan: Reich an Öl und Erdgas

Kasachstan
Amtlicher Name:
Republik Kasachstan
Fläche:
2 724 900 km²
Einwohner:
14,8 Mio.
Hauptstadt:
Astana
Amtsprache(n):
Kasachisch
Währung:
1 Tenge = 100 Tiin

Welche Bedeutung hat das Land für die Weltraumfahrt?

370 km entfernt von der kasachischen Stadt Baikonur befindet sich der wichtigste russische Raketenstartplatz für bemannte Weltraumunternehmungen. Moskau hat ihn bis 2014 von Kasachstan gepachtet.

Landesnatur

Was ist die Kasachische Schwelle?

Die bis auf 1559 m ansteigende Kasachische Schwelle erhebt sich als Gebirgszug im zentralen Teil des Landes. Sie schließt im Osten an die wüstenhaften Tiefländer der Kaspischen und Turanischen Senke an, die den Westteil Kasachstans dominieren.

Bekannt ist die Kasachische Schwelle für ihre zahlreichen abflusslosen Salzseen. Der größte unter ihnen ist der 620 km lange und nur 27 m tiefe Balchaschsee, der vom Austrocknen bedroht ist und dessen Fläche zwischen 17 500 und 22 000 km² schwankt. Zudem weist er eine Besonderheit auf: Er ist der einzige See der Erde, der zur Hälfte salzhaltig ist (Ostteil) und zur Hälfte Süßwasser enthält (Westteil).

Bevölkerung

Sind die Kasachen heute noch Nomaden?

Einst waren die Kasachen ein nomadisches Turkvolk, das auch in China und der Mongolei lebte. 1,3 Mio. fielen unter der Sowjetherrschaft der Zwangskollektivierung zum Opfer.

Die vorwiegend islamischen Kasachen (Sunniten) stellen lediglich 53,4 % der Bevölkerung. Der Anteil der Russen beträgt 30 %. Außerdem leben noch Ukrainer (5,1 %), Deutsche (3,6 %), Tataren, Usbeken, Uiguren, Weißrussen und Aserbaidschaner im Land.

Wirtschaft

Welcher Sektor trägt das Wirtschaftswachstum?

Der Öl- und Rohstoffsektor, der maßgeblich zum jährlichen Wirtschaftswachstum von rd. 9 % beiträgt. Die im Jahr 2000 entdeckten Lagerstätten zählen zu den größten Ölfunden der letzten 30 Jahre. Neben Erdöl verfügt das Land auch über Kohle, Erdgas, Eisen, Kupfer, Chrom, Zink, Gold, Silber und Mangan.

Wie viel Fläche nutzt die Landwirtschaft?

Ein Viertel. Das Land kann nicht nur den Eigenbedarf an Getreide decken, sondern sogar den Überschuss nach China exportieren.

Die Landwirtschaft, in der 22 % der erwerbstätigen Bevölkerung beschäftigt sind, ist ausgesprochen vielseitig. Im Norden wird auf fruchtbaren Schwarzerdeböden Weizen-, Hirse- und Sonnenblumenanbau mit Fleisch- und Milchviehzucht betrieben.

Geschichte

Welche Wurzeln hat das kasachische Volk?

Es entstand durch Vermischung türkischer und mongolischer Stämme. Im 11. Jh. beherrschte die Karachaniden-Dynastie das Gebiet Kasachstans, das 1219–1221 vom legendären Mongolen-Fürsten Tschingis Chan (1155 oder 1167–1227) erobert wurde. Ein kasachisches Khanat erreichte im 16. Jh. den Höhepunkt seiner Macht. In der Folgezeit wurde das Gebiet zwischen drei Stammesbünden aufgeteilt (Große, Mittlere und Kleinere Horde).

Warum suchte das Land russischen Schutz?

Ende des 17. Jh. und v. a. in der ersten Hälfte des 18. Jh. sahen sich die Kasachen fortwährenden Angriffen der westmongolischen Oiraten ausgesetzt. 1731 nahm der Stammesbund der Kleinen Horde den Schutz des russischen Zaren an, 1740 folgte die Mittlere Horde und 1742 Teile der Großen Horde. Bis 1848 verloren die drei Horden endgültig ihre autonome Stellung.

In der Folgezeit begann ein Zustrom russischer Kolonisten sowie die Islamisierung durch Tataren aus Kasan. Ein Aufstand gegen die zaristische Herrschaft wurde 1916 blutig niedergeschlagen. 1920 wurde die Kirgisische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik im Rahmen der RSFSR gegründet. Sie wurde 1925 in Kasachische ASSR umbenannt und 1936 zur Unionsrepublik erhoben. Die Kollektivierung der Landwirtschaft war begleitet von einer zwangsweisen Sesshaftmachung der nomadisierenden Kasachen.

Wer ist Nursultan Nasarbajew?

Der seit 1990 amtierende Präsident. Mit autoritärem Führungsstil führte der ehemalige KP-Vorsitzende das Land nach dem Zusammenbruch des Kommunismus in die Unabhängigkeit. 2000 sicherte sich Nasarbajew (* 1940) per Gesetz weit reichenden politischen Einfluss auf Lebenszeit.

Mit seinem autoritären Führungsstil stieß Nasarbajew bei der politischen Opposition sowie im Ausland immer wieder auf Kritik. Daran änderte auch die von ihm im Februar 2005 angekündigte Demokratisierungsinitiative nichts. Das Vertrauen gegenüber dem Präsidenten schwand rapide, nachdem im Februar 2006 der Oppositionspolitiker Altynbek Sarsenbajew ermordet worden war. Um das Land aus dieser Vertrauenskrise zu führen, rief Nasarbajew im März 2006 eine staatliche Reformkommission ein, der auch Oppositionelle angehören.

Wussten Sie, dass …

Kasachstan bis zu 5000 m hoch ist? Im äußersten Südosten hat Kasachstan Anteil an den Ausläufern von Tian Shan und Altai und erreicht dort seine größte Höhe von 4973 m.

nur gut 40 % der Bewohner die offizielle Staatssprache beherrschen? Hauptverkehrssprache ist Russisch, das von 83 % der Bevölkerung gesprochen wird.

Rheuma, Medizin
Wissenschaft

Sieg über Rheuma in Reichweite

Hinter dem Begriff Rheuma stecken verschiedene Erkrankungen, von denen viele durch ein Fehlverhalten des körpereigenen Immunsystems ausgelöst werden. Sie lassen sich immer besser behandeln. von RAINER KURLEMANN Die klassische Rheumaerkrankung beginnt mit Schmerzen. Meistens bemerkt ein Patient die Entzündung zunächst durch...

Staumauer
Wissenschaft

Bei der Wasserkraft den Bogen raus

Mehr Strom aus Wasserkraft: Unter anderem damit will die Schweiz die Klimaneutralität erreichen. Bestehende Staumauern sollen dazu ausgebaut, neue Mauern hochgezogen werden. Dafür nutzen die Ingenieure aufwendige Techniken. von CHRISTIAN BERNHART Staumauern sind imposante, aus Beton gegossene Bauwerke, die Täler überspannen und...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon