wissen.de
Total votes: 15
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

bewerfen

be|wr|fen
V.
181, hat beworfen; mit Akk.
1.
etwas mit etwas b.
etwas an etwas werfen;
eine Wand mit Kalk b.
2.
jmdn. mit etwas b.
etwas nach jmdm. werfen;
einen Redner mit Tomaten, faulen Eiern b.; jmdn. mit Schmutz b.
übertr.
hässlich, abwertend, verleumderisch über jmdn. reden
Total votes: 15