wissen.de
Total votes: 23
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

einstreichen

ein|strei|chen
V.
158, hat eingestrichen; mit Akk.
1.
ganz bestreichen;
das Plakat, die Tapeten e.
2.
mit der Hand vom Tisch ins Portmonee oder in die andere Hand wischen;
Münzen e.; Geld e.
3.
übertr.
selbstverständlich, ohne zu fragen, ohne Dank nehmen;
er hat die gesamten Einnahmen eingestrichen; ein hohes Trinkgeld e.; den Gewinn streicht er allein ein
Total votes: 23