wissen.de
Total votes: 20
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

gurgeln

gr|geln
V.
1, hat gegurgelt; o. Obj.
1.
etwas Flüssigkeit in die Kehle laufen lassen und den Atem durch den Mund hinausblasen;
morgens beim Zähneputzen g.; mit Salbeitee g. (bei Halsentzündung)
2.
übertr.
kehlig, röchelnd, undeutlich sprechen (als ob man ersticke)
3.
übertr.
schäumend gluckern, sprudeln;
Wasser gurgelt in der Tiefe
Total votes: 20