Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

loslassen

los|las|sen
V.
75, hat losgelassen; mit Akk. und o. Obj.
1.
den Griff (um etwas) lösen, nicht länger festhalten;
lass mich los!; jmds. Hand l.; den Hund l.
den Hund von der Leine, Kette lösen und laufen lassen oder jmdn. angreifen lassen;
und so jmdn. lässt man auf die Kinder los!
ugs.
und so einen Unfähigen lässt man Kinder unterrichten, betreuen!;
sie war ganz losgelassen
sie war entspannt und fröhlich
2.
scherzh.; in verschiedenen Wendungen
einen Brief l.
einen Brief schreiben und abschicken;
eine Rede l.
eine Rede halten

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z