wissen.de
Total votes: 36
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

naiv

na|iv
Adj.
1.
kindlich, einfältig, treuherzig;
eine ~e Freude an etwas haben
2.
einfältig, töricht;
er ist wirklich n.; es ist n., zu glauben, dass
[< 
frz.
naif, naive
„natürlich, ungekünstelt; kindlich, unbefangen; einfältig“,
altfrz.
auch „echt, wirklich, angeboren“, < 
lat.
nativus
„angeboren, natürlich, ursprünglich“, zu
natus
„Geburt“]
Total votes: 36