Wahrig Herkunftswörterbuch

Garn

die Bezeichnung lässt sich auf
germ.
garna „Garn, Darm“ zurückführen; die Ausgangsbedeutung „Darm“ bezieht sich auf eine aus Därmen gedrehte Schnur, die zur Handarbeit eingesetzt wurde; auf diese Bezeichnung weisen auch verwandte Wörter wie
griech.
chordé „Darm“ und
lat.
hernia „Darmbruch“ hin; nachdem die Kordel aus getrockneten Därmen nicht mehr zum Nähen verwendet wurde und von einem Webfaden abgelöst wurde, ging die Bezeichnung auf eben diesen über; im Mittelhochdeutschen war Garn auch ein Ausdruck für ein Fangnetz
Farbsicht eines Säuglings
Wissenschaft

Wie Kinder sehen lernen

Bei neugeborenen Kindern reifen die für das Farbsehen zuständigen Sehzellen erst mit der Zeit heran. Doch genau darin könnte ein entscheidender Vorteil für die Sehfähigkeit liegen. Das zeigt ein Vergleich mit Kindern, die blind geboren wurden und erst später durch eine Operation ihr Augenlicht erlangt haben – direkt in voller...

Konkurrenz
Wissenschaft

Wie wir mit Gruppenmitgliedern konkurrieren

Mitglieder einer sozialen Gruppe sind untereinander üblicherweise besonders kooperativ. Je nach Situation können sie einander aber auch zu schärferen Konkurrenten werden als gegenüber Personen außerhalb der Gruppe. Das zeigt eine Studie anhand von Verhaltensexperimenten. Standen Angehörige verschiedener nationaler, ethnischer...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch