Wahrig Herkunftswörterbuch

reizen

mhd.
reizen,
ahd.
reizen haben sich aus
idg.
*reid „reizen“, ebenso wie
lat.
irritare „erregen, aufregen“ und
griech.
éris „Streit“; eine weitere Annahme, reizen sei eine Kausativbildung zu reißen und bedeutete demnach „ritzen machen“, kann nicht sicher bestätigt werden; seit dem 17. Jh. bezeugt ist
reizend
„hinreißend, lieblich“, das zunächst eine Partizipform des Verbs war, später aber in den adjektiv. Gebrauch übergegangen ist; weniger positiv belegt ist
reizbar
„leicht aufzuregen, hitzig“, das bereits seit dem 18. Jh. gebräuchlich ist

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch