Wahrig Herkunftswörterbuch

Wimper

bei diesem Substantiv
mhd.
wintbra(we),
ahd.
wintbra(wa) handelte es sich urspr. um eine Zusammensetzung aus zwei Wörtern; der Zweitbestandteil bra(we) bzw. bra(wa) geht auf entsprechende Formen des
nhd.
Worts Braue zurück; zur Herkunft des Erstbestandteils wint gibt es zwei Hypothesen: entweder liegt eine Verwandtschaft mit
altir.
find, finna „Haar“ u. Ä. vor, dann hätte das zusammengesetzte Wort urspr. „Haarbraue“ bedeutet, oder es besteht ein Zusammenhang mit dem Verb winden, was als Ausgangsbedeutung „gewundene, gekrümmte Braue“ nahelegen würde
Antiskyrmionen
Wissenschaft

Wirbel mit Potenzial

Skyrmionen gelten als vielversprechend für die Elektronik der Zukunft. Dresdner Forscher haben nun sogenannte Antiskyrmionen mithilfe neuer Verfahren unter die Lupe genommen. von DIRK EIDEMÜLLER Immer kleiner, immer schneller, immer heißer: So könnte man in wenigen Worten die Entwicklung der Computertechnik der letzten Jahrzehnte...

Wasserstoff
Wissenschaft

Ein Stoff zum Staunen

Viele Eigenschaften des Wassers sind nicht grundlegend verstanden. Dabei spielen sie für das Leben auf der Erde eine entscheidende Rolle. Wissenschaftler sind dabei, die Geheimnisse endlich zu lüften. von JAN BERNDORFF Der 13-jährige Erasto Mpemba war etwas spät dran an jenem Schultag im Jahr 1963. Im Fach Naturwissenschaften an...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon