Daten der Weltgeschichte

22. 6. 1941, „Fall Barbarossa“

Deutsches Reich/Sowjetunion

Ohne vorherige Kriegserklärung beginnt der, seit dem 18. 12. 1940 unter dem Decknamen vorbereitete, deutsche Angriff auf die Sowjetunion. Adolf Hitler plant einen „Blitzkrieg“, um danach das gefestigte Kontinentalimperium gegen feindliche Angriffe absichern zu können. Neben wirtschaftlichen Zielen hat dabei der rassenfanatische Vernichtungskrieg gegen „Juden und Bolschewisten“ sowie die angestrebte Schaffung von „Lebensraum im Osten“ größte Bedeutung. Bis Oktober gelingt den deutschen Heeresgruppen ein rascher Vormarsch, der, bedingt durch die Schlechtwetterperiode, am 25. 10. vor Moskau zum Stillstand kommt.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon