Daten der Weltgeschichte

September 622, Mohammeds Auswanderung nach Mekka

Arabien

Mohammed wandert aus: Der Verkünder des Islam, Mohammed, wandert mit seinen Anhängern von Mekka, wo die herrschenden Schichten seine Lehre als eine Art sozialrevolutionäre Bedrohung empfinden, nach Jasrib aus; die Stadt wird später in Medina (Kurzform für „Stadt des Propheten“) umbenannt. Hier wird Mohammed geistliches und politisches Oberhaupt einer Gemeinschaft, die entschlossen ist, die neue Religion des Islam in Arabien durchzusetzen. Im Jahr 624 nimmt er zunächst den Kampf gegen Mekka auf. Mit der Auswanderung (Hedschra) Mohammeds im Jahr 622 beginnt die islamische Zeitrechnung.

Gerät zur nicht-invasiven Elektrostimulation
Wissenschaft

Nicht-invasive Elektrostimulation hilft

Schädigungen des Rückenmarks führen dazu, dass Betroffene Teile ihres Körpers nicht mehr bewegen und spüren können – je höher die Verletzung, desto weitreichender die Lähmungen. Ins Rückenmark implantierte Elektroden können helfen, die Funktionen teilweise wiederherzustellen. Doch es geht auch nicht-invasiv: Eine klinische Studie...

Universum, Sterne
Wissenschaft

Geisterbilder am Himmel

Vexierspiele der Schwerkraft – von ultradichten Sternruinen bis zu gigantischen Galaxienhaufen. von RÜDIGER VAAS Täuschungen kommen vom Himmel, Irrtümer von uns selbst“, notierte der französische Aphoristiker und Essayist Joseph Joubert einmal. Damals, vor mehr als zwei Jahrhunderten, konnte er noch nichts vom Gravitationslinsen-...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon