wissen.de
KALENDER
Berlin: Nach langem Zögern beteiligt sich die Bundesregierung nun doch an dem umstrittenen Vernichtungsprogramm der Europäischen Union für Rinder. Nach Schätzungen sollen 400 000 Rinder in den kommenden Monaten in Deutschland getötet und anschließend verbrannt werden. Die Kosten werden auf rd. 370 Mio. DM geschätzt. Dabei entnommene Proben sollen auf die Rinderkrankheit BSE getestet werden. Durch einen Fall von Rinderwahnsinn im Bundesland Brandenburg steigt die Zahl der registrierten BSE-Fälle in Deutschland auf 25 Fälle an.