wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

ablaufen

b|lau|fen
V.
76
I.
hat abgelaufen; mit Akk.
etwas a.
durch Laufen abnützen;
Absätze, Sohlen a.
II.
hat abgelaufen; mit Dat. (sich) und Akk.
sich die Beine a. (um etwas zu finden, zu bekommen)
ugs.
viel (und lange erfolglos) herumlaufen
III.
ist abgelaufen; mit Akk.
etwas a.
1.
prüfend an etwas entlanglaufen;
eine Strecke a.
2.
der Reihe nach aufsuchen und hindurchlaufen (um etwas zu finden);
ich bin alle Straßen abgelaufen
IV.
ist abgelaufen; o. Obj.
1.
wegfließen, nach unten fließen;
das Wasser läuft (nicht) ab
2.
sich abwickeln;
ein Seil, Kabel läuft ab
3.
in Betrieb, in Gang sein;
ein Uhrwerk läuft ab; die Uhr ist abgelaufen
ist stehen geblieben
4.
vergehen, zu Ende gehen;
die Zeit läuft ab; die Frist ist abgelaufen
5.
Gültigkeit verlieren, aufhören zu gelten;
der Vertrag läuft am 31.12. ab
6.
vonstatten gehen, sich entwickeln, auf bestimmte Weise verlaufen;
wie ist die Unterredung abgelaufen?; die Sache ist gut, schlecht abgelaufen; täglich läuft dasselbe Programm im Fernsehen ab
V.
hat abgelaufen; mit Dat. und Akk.
jmdm. den Rang a.
Rang
2
Total votes: 12