Lexikon

Boyktt

[
englisch
]
wirtschaftliches, soziales und politisches Zwangsmittel, genannt nach dem englischen Güterverwalter Charles Boycott (* 1832,  1897), der wegen seiner ungerechten Strenge gegenüber seinen irischen Pächtern in Verruf gekommen war und fortan keine Pächter mehr finden, keine Waren kaufen noch verkaufen konnte; seitdem: Verrufserklärung, Ächtung. Der wirtschaftliche Boykott dient besonders der Ausschaltung unliebsamer Konkurrenz; der soziale Boykott ist ein Kampfmittel zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern; der politische Boykott ist ein staatliches Zwangsmittel anderen Staaten gegenüber.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel