Lexikon

Copland

[ˈkɔuplənd]
Aaron, eigentlich A. Kaplan, US-amerikanischer Komponist, Dirigent und Musikschriftsteller, * 14. 11. 1900 Brooklyn, New York,  2. 12. 1990 North Tarrytown, New York; Schüler von N. Boulanger; ließ sich in seinen frühen Werken vom Jazz und folklorist. Klängen inspirieren und fand nach 1950 zu einem avantgardistischen Stil mit Experimenten in Zwölftontechnik und dissonanten Elementen; schrieb Ballette („Appalachian Spring“ 1944), Orchesterwerke („El Salón México“ 1937, Sinfonien) und Filmmusiken; gilt als Pionier einer eigenen amerikanischen Musik und beeinflusste als Lehrer zeitgenössische Komponisten wie L. Bernstein.
Herztod, Herzstillstand
Wissenschaft

Plötzlich und unerwartet

So schicksalhaft und unvermeidbar, wie der plötzliche Herztod scheint, ist er nicht. Meist geht dem dramatischen Ereignis eine unerkannte oder unbeachtete Erkrankung des Herzens voraus. von CLAUDIA EBERHARD-METZGER Die Kinder von der Musikschule abholen, noch schnell in den Supermarkt und bloß nicht vergessen, den Hund...

Landwirtschaft, Schädlinge
Wissenschaft

Wie viel ist genug?

Pestizide schaden Mensch und Natur. Trotzdem setzen Landwirte die Mittel zum Zwecke einer ertragreichen Ernte ein. von RAINER KURLEMANN Die meisten Landwirte haben ein gutes Verhältnis zur Natur. Trotzdem können sie sich nicht an allen Insekten erfreuen, die sie auf ihren Feldern und Pflanzen finden. Die Glasflügelzikade gehört...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon