wissen.de
Total votes: 22
LEXIKON

Faith no More

[
ˈfɛiθ noˈmɔ:r
]
US-amerikanische Rockgruppe; Mike „Puffy“ Bordin (Schlagzeug), Roddy Bottam (Keyboard), Billy Gould (Bass), Chuck Mosely (Gesang, 1988 ersetzt durch Mike Patton), Jim Martin (Gitarre, 1995 ersetzt durch John Hudson); 1981 in San Francisco gegründet; gehörte mit ihrer Kombination aus Heavy Metal, Funk, Pop und Soul zu den Wegbereitern des vor allem in den 1990er Jahren populär gewordenen Crossover-Stils; löste sich 1998 einvernehmlich auf; die LP „Live at the Brixton Academy“ brachte der Gruppe 1991 drei Grammys ein; Veröffentlichungen: „The real Thing“ 1989; „Angel Dust“ 1992; „King for a Day ... “ 1995; „Who cares a lot“ 1999.
Total votes: 22