Lexikon

Goetz

Rainald, deutscher Schriftsteller, * 24. 5. 1954 München; Arzt, Historiker, Kritiker; schreibt, auch für die Bühne (u. a. „Krieg I“ 1986, „Irre“ 2000, „Rave“ 2001), provokative Texte, die mit allen überkommenen Kriterien brechen, indem sie unmittelbare Gegenwart erlebbar machen wollen. Goetz Materialfundus sind die Medien in jeder Form, seit den 1990er Jahren bezieht er auch die Technokultur ein, deren Rhythmus er in Sprache zu übertragen sucht, so z. B. exemplarisch in den im Internet entstandenen Texten »Abfall für alle. Roman eines Jahres« (als Buch 1999). Ferner publiziert er seine Impressionen in Tagebuchform (Weblog „Klage“ 200708, „Loslabern“ 2009). Überwiegend als Vertreter der Popliteratur bezeichnet, veröffentlichte Goetz 2012 einen eher klassisch konzipierten Roman, der den Aufstieg und Fall eines Topmanagers beschreibt.
Fische, Rampen, Umwelt
Wissenschaft

Fische auf Wanderschaft

Kompakte Wehre versperren vielen Fischen den Weg ins Laichgewässer. Durchlässige Rampen können ihnen wieder einen Zugang verschaffen. von KLAUS ZINTZ Das Wasser fließt schnell zwischen den großen Steinen der flachen Rampe hindurch, Luftblasen wirbeln ständig von der Oberfläche in tiefere Wasserschichten. Eine Bachforelle schwimmt...

Weltraum, Kollision, Welt
Wissenschaft

Kosmische Kollision

Die Zukunft der Milchstraße ist turbulent: Erst kommt es zum Crash mit der Andromeda-Galaxie, dann fusionieren beide Sterneninseln. von RÜDIGER VAAS Seit dem Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren dehnt sich der Weltraum aus, und die Galaxienhaufen entfernen sich voneinander. Doch im kleineren kosmischen Maßstab, in der Größenordnung...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon