Lexikon

Juchacz

2
Marie, deutsche Sozialpolitikerin und Frauenrechtlerin, * 15. 3. 1879 Landsberg (Warthe),  28. 1. 1956 Düsseldorf; Fabrikarbeiterin; knüpfte unter dem Eindruck sozialer Not früh Kontakte zur Arbeiterbewegung und zu Frauenrechtlerinnen, mit denen sie 1919 das Wahlrecht für Frauen erstritt; 1917 in den Vorstand der SPD berufen, übernahm sie zugleich als Vertreterin eines reformistischen Kurses von C. Zetkin die Redaktionsleitung der Zeitschrift “Die Gleichheit“ (bis 1921); 1919 Mitglied der Weimarer Nationalversammlung, in der sie als erste Frau in einem deutschen Parlament eine Rede hielt; 19201933 MdR; gründete 1919 die Arbeiterwohlfahrt; 19411949 Emigration (USA); ab 1949 Ehrenvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt.
Gehirn, Nervensystem, Kind
Wissenschaft

Geerbter Schutz

Der Mensch ist ein Erfolgsmodell der Evolution. Genetische und neurobiologische Schutzfaktoren helfen uns, mit Stress und Schicksalsschlägen fertig zu werden. von CHRISTIAN WOLF Oliver Brendel ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Stehaufmännchen. Er ist Mitte 30, als er spürt, wie er nach und nach die Kontrolle über seine Arme...

Fraunhofer, Batterie
Wissenschaft

Ein Zwilling der Zelle

Um eine größtmögliche Effizienz bei der Nutzung und Produktion von Batterien für die Elektromobilität zu erreichen, schaffen Fraunhofer-Forscher in Kaiserslautern ausgeklügelte mathematische Modelle der Zellen sowie virtuell nachgestellte Fahrsituationen. von RALF BUTSCHER Eine steile und kurvenreiche Passstraße bei Schneefall in...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon